I. Etwas erfinden

Ich bin in der ersten Klasse. Wir sollen aufschreiben, was wir werden wollen. Die Vertretungslehrerin, die Direktorin, ist streng, ich nehme sie als gemein wahr, wir haben sie auch in Sport und sie zweifelt mein Reaktionsvermögen an. Ich denke nach, es macht mir Spaß zu denken. Und nach einer Weile weiß ich, was ich werden will, was nur der beste Beruf sein kann: Erfinder. Ich schreibe es auf. Die Lehrerin kommt vorbei und guckt. Sie zeigt nicht die Begeisterung, die meinem Traumberuf angemessen wäre, aber ich merke ihn mir. Ich werde etwas erfinden.

Kommentar verfassen