Vergangene Träume

„I have had my dream – like others – / and it has come to nothing, so that / I remain now carelessly / with feet planted on the ground“, W. C. Williams, Thursday

Wenn wir uns fragen, was unsere Träume sind – müssen wir uns dann auch fragen, was unsere Träume waren? Der kindliche Wunsch, auf dem Land zu leben, die jugendliche Sehnsucht nach der Großstadt – spielen sie noch eine Rolle, wenn wir erwachsen sind? Was ist mit den Frauen und Männern, die wir werden wollten – stecken sie noch in uns und warten darauf, großgezogen zu werden? Oder sind sie gegangen und werden uns nicht anklagen, ihnen keine Chance gegeben zu haben?

Kommentar verfassen